825 Jahre Unteralba

Im Jahre 1183, wurde Unteralba das erste mal in Urkunden erwähnt, da Güter des Klosters Königsbreitungen in Albaha lagen. Der Name ist von dem des Baches abgeleitet, an dem Unteralba liegt, dessen Name im Mittelalter ‚Albaha‘ lautete. Erst später werden zwei Alba unterschieden.

Programm zur 825-Jahrfeier

Mittwoch:

Einlass ab 18.30 Uhr

 

Donnerstag

19.00 Uhr
feierliche Eröffnung mit Fassbieranstich durch den Heimat- und Kulturverein und die Rhönbrauerei Kaltennordheim
Theaterstücke und Sketche in Rhöner Mundart inszeniert durch den bekannten Zellaer Regiesseur Franz Josef Zengraf
Lesung aus der neu zusammengestellten und vervollständigten Ortschronik; diese wird anschließend in gebundener Form zum Erwerb bereit liegen
musikalische Einlagen der „Albasänger“

anschließend

gemütliches Beisammensein mit Tanzmusik von

 

Freitag

21.00 Uhr

– bekannt vom Motoradtreffen Oechsen

 

Samstag

13.00 Uhr
Kreisfeuerwehrtag mit großem Feuerwehrwettkamp
Kinderunterhaltungsprogramm mit Hüpfburg uvm.

21.00 Uhr
Tanzabend mit der Partyband

 

Sonntag

10.00 Uhr
Gottesdienst in der 300-jährigen Kirche Unteralba
anschließend zünftiger Frühschoppen mit den „Albatalern“ im Festzelt

14.00 Uhr
großer stehender Festumzug „Unteralba früher bis heute“
großes Kinderunterhaltungsprogramm mit Kinderschminken, Hüpfburg uvm.
musikalischer Rahmen: „Albataler“, „Albasänger“ und viele befreundete Chöre

 

Montag

18.00
Uhr Haxenessen und Starkbierabend
musikalische Unterhaltung „Kettener Musikanten“

 

Für Gaumenfreuden mit Haxen, Ochs am Spieß, Steak, Gulaschsuppe und Original Thüringer Bratwurst sorgt die Agrargenossenschaft „Rhönland“ e.G. Am Sonnabend und Sonntag wird außerdem für Kaffee und Kuchen gesorgt.